Steuerberater Siegburg | Rhein-Sieg-Treuhand GmbH

Kanzlei-Blog

Wollschläger GbR

Mehrwertsteuer auf Gas soll steigen


Copyright: https://de.123rf.com/profile_freedomtumz

Nach Willen des Finanzministers soll die Mehrwertsteuer drei Monate früher als geplant wieder auf den regulären Satz steigen, da die Gaspreise 2023 schneller gesunken sind als erwartet. Die Mehrwertsteuer auf Gas und Fernwärme soll bereits ab 1. Januar 2024 wieder von 7 % auf den regulären Satz von 19 % angehoben werden. Vom Bundestag müssen die Pläne noch beschlossen werden.
Bislang ist auch noch unklar, ob die Energiepreisbremsen verlängert werden. Die Gaspreisbremse gilt seit März 2023 und kommt bei Lieferverträgen zur Anwendung, bei denen der Arbeitspreis über 12 Cent pro Kilowattstunde liegt. Für 80 % des Verbrauchs gilt ein begrenzter Preis von 12 Cent pro Kilowattstunde, für den Verbrauch über 80 % gilt der jeweils vertraglich vereinbarte Preis.
Für den Fall eines unerwarteten Preisanstiegs plant der Bund allerdings, die Energiepreisbremsen für Gas, Fernwärme und Strom bis Ende April 2024 weiterlaufen zu lassen. Die EU-Kommission muss dafür allerdings noch grünes Licht geben.

Wollschläger GbR

Ähnliche Artikel